By

Dieser Tage sieht man viele Exiltibeter und Buddhisten um die Welt Losar feiern, das tibetische Neujahr. Wilde Tänze in bunten Masken gehören genauso zu diesem Fest wie Meditationen. Eine kurze Einführung in das farbige Treiben.

Das wohl schönste an Losar ist der Vorsatz der Bereinigung der Feierenden. Man streicht sein Haus neu an, wirft die alten Klamotten, die man nicht mehr trägt, raus (oder spendet sie) und legt sich neue zu. Genauso werden alte Schulden beglichen und Streits beigelegt. Die Menschen lassen alte Geister hinter sich und blicken einem neuen Leben entgegen. Und das wird ordentlich gefeiert. Die Festlichkeiten und Rituale an Losar erstrecken sich über drei Tage hinweg, wobei jeder Tag ein eigenes Thema in den Vordergrund stellt.

1. Lama Losar

Cham-Tanz Am ersten Tag ehren die Feiernden ihren (Dharma)-Lehrer oder Guru, also den, der sie auf dem Weg der buddhistischen Lehre führt. Ebenso ehrt aber auch der Lehrer seine Schüler. Beide erweisen sich gegenseitigen Respekt. Hier werden gute Wünsche ausgesprochen und es wird gebetet/meditiert. Zudem wird auf eine gute Ernte für das Jahr gehofft und verschiedene Rituale abgehalten. Die Menschen besuchen sich gegenseitig und wünschen sich alles Gute. Der erste Tag gilt insgesamt eher der Familie und den engen Freunden.

2. Gyalpo Losar

Losar Fest Tag 2Tags darauf feiert man seine spirituelle Gemeinschaft, die Sangha und große spirituelle Lehrer wie seine Heiligkeit den 14. Dalai Lama. Es ist ein eher offizieller Tag an dem auch internationale Ehrerbietungen an der Tagesordnung sind. Seine Heiligkeit empfängt jetzt auch hohe tibetische Würdenträger. Und es werden die bekannten Cham-Tänze aufgeführt.

3. Choe-kyong Losar

Gebetsfahnen werden an Tag 3 des Losar aufgehängtDer letzte Tag steht im Zeichen der kleinen bunten Gebetsfähnchen, die man in ganz Tibet, Nepal und auch auf so manchem bayerischen Balkon findet. Alle bringen die Gebetsfahnen wo es nur geht an, Räucherstäbchen werden angezündet und Wacholderblätter werden verbrannt. Den letzten Tag riecht man also schon von weitem.
Damit ist für viele das Fest aber noch lange nicht vorbei. Manche Familien und Traditionen feiern die kommenden zwei Wochen lang das Neujahr. Dagegen ist das deutsche Sylvester doch eher kurz.

Hier gibt es einen tibetischen Wandkalender für das neue Jahr:

Tibet Wandkalender inklusive Losar

happy cow news
Autor

Hier schreibt der Blog-Betreiber, die happy cow news!

https://www.happycow.news
 

Kommentiere das